Saison 3 Renntag 6 Nürburgring

Laundry

--------------------------SAISON 3 / RENNEN 6--------------------------???? NÜRBURGRING????

ORC_Jennis

Liga: Senior Trophy ARennen: Nürburgring GP 6/10Qualifikation: P7Ergebnis: P5Nachdem ich das Mid-Season-Finale verpasst hab, war es einfach wieder richtig nice mit einigen Kollegen vor dem Rennen noch bisschen zu trainieren und ein paar Tips auszutauschen. Meine Vorbereitung war ordentlich gelaufen und ich konnte das vom Gefühl her beim Warm-Up auch bestätigen. Entsprechend optimistisch war ich um die Top10 fighten zu können. Ein kleines bisschen zu meinem „inneren Hype“ beigetragen hat da auf jeden Fall meine Personalbest kurz vorm Start der Quali. 1.56.9.Beim Start der Qualifikation konnte ich tatsächlich als 1. Fahrer auf die Strecke und bin mit meiner ersten gezeiteten Runde von 1.57.2 auf P7 gefahren. Da hab ich mich schön im Sandwich des Who-is-Who im ORC wiedergefunden. Mit meinem Startplatz war ich natürlich super zufrieden und hatte auch meinen Puls wieder auf ein relativ normales Level gebracht und war bereit für den Start. Diego führte das Feld durch die Einführungsrunde und hat in der Zufahrt auf Start-Ziel das Tempo angezogen, das komplette Feld dicht zusammen auf den 1. Bremspunkt zu. SethPain vor mir zeigte sich kurz neben Andy, ich hielt mich da raus, weil ich einfach nur die Kurve treffen wollte. Plötzlich gelb und ich sehe, dass Diego im Kies steht und das ganze Feld passieren lassen muss… In der Folge konnte ich dann auch noch an Godzilla vorbeischlüpfen und fand mich nach 2 km schon auf P5. Vor mir waren nach wie vor Andy und Seth miteinander beschäftigt und nach hinten konnte ich eine kleine Lücke auffahren - das passte gut in meinen Plan, denn in Zweikämpfen verliere ich schnell die Kontrolle über meinen Reifenabrieb und das erwartete ich auch irgendwann bei Seth und Andy. ??

ORC_Jennis

In Runde 7 oder 8 sahen meine Reifen immer noch ordentlich aus, ich war auf die beiden aufgelaufen und hatte die Hoffnung, dass sie früher als ich stoppen müssen, damit ich nicht an beiden auf der Strecke vorbei muss, denn ich konnte zu diesem Zeitpunkt noch schneller fahren. Leider hat sich die Situation dann schnell in Luft aufgelöst denn Seth und Andy waren kollidiert und ich konnte an beiden vorbei und lag plötzlich auf P3. Mein 1. Stop war für Runde 9 geplant, konnte aber noch eine weitere Runde dran hängen. Dadurch hab ich dann mal für eine Runde etwas Führungsluft geschnuppert. Nach dem Stop auf P4 mit den weichen Reifen und Benzin für 7 Runden zurück auf die Strecke. Vor mir lag Mase, der mir schnell den Eindruck vermittelte, dass er deutlich schwächere Reifen und ich zügig an ihm vorbei muss. Ich war zwar sehr selbstbewusst in der Situation, aber hatte auch keinen Grund etwas zu überstürzen und seine und meine tolle Position zu gefährden. Blieb also geduldig 1/3 Runde hinter ihm und überholte kurz vor T1. Ansonsten ein eher unaufgeregter Stint, in dem ich auf P3 liegend tiefe 58er Zeiten fahren konnte und sehr glücklich war.Service in Runde 17. Harte Reifen, Sprit für 9, auf P3 wieder auf der Strecke. Im Rückspiegel sah ich Ringo schon anrauschen kommen, von dem ich wusste, dass er auf Soft ist. Easy call also: ordentliche Stelle aussuchen und safe vorbei lassen. Mit Ringo konnte ich dann natürlich auch gar nicht mithalten und er baute schnell über 3 Sekunden Vorsprung auf. In meinem Rückspiegel wurde ISDNKnecht immer größer, auch er auf weich, auch ich wieder smart, P4. Ich blieb unaufgeregt und war entschlossen weiterhin den Rhythmus aufrecht zu halten und ein ordentliches Rennen zu Ende zu fahren. Auf dem Leaderboard konnte ich sehen, dass Diego die Phräse ausgepackt hat und sich konsequent vorarbeitete.

ORC_Jennis

In der Zwischenzeit ist Sebasti mit deutlich mehr Speed auf mich aufgelaufen. Auch hier wieder die Entscheidung, nicht hart zu verteidigen, sondern so wenig Zeit wie möglich in Richtung Diego zu verlieren. War Runde 20/21 circa und Diego hatte gute 6 Sekunden Rückstand, mir wurde aber schon nach einer halben Runde klar, dass ich mit meinen Harten Reifen komplett chancenlos bin und verabschiedete mich schon mal gedanklich von Rang 5. Plötzlich gelb. Fleschermerbub, der zwar natürlich genau wie ich von den Ereignissen des Rennens profitiert hatte, aber ein starkes Rennen gefahren war und lange auf P1 lag, steht im Kies. Wodurch ich wieder auf P4 lag. Diego fackelte allerdings auch nicht lange und setzte seine Aufholjagd fort und war ruck-zuck an mir dran. Hier und da ein kleiner Versuch von mir, es ihm schwer zu machen, aber unterm Strich natürlich keine Möglichkeit, einen Fahrer wie Diego zu verteidigen: zusammen in die Schikane, und er geht am Ausgang vorbei.

ORC_Jennis

Nach einem Rennen, mit dessen Ergebnis und vor allem auch mit meinem persönlichen Rennverlauf ich sehr happy sein konnte, wurde ich auf P5 abgewunken. Das bringt mir endlich wieder ein paar fette Punkte, die ich gerne mitnehme. Vor allem aber nehme ich die Erkenntnis mit, dass ich saubere Rennen fahren kann, wenn ich es schaffe in einen ordentlichen Rhythmus zu kommen und mich so gut es geht nur mit mir zu beschäftigen. Bei weniger komplexen Rennverläufen von Fahrern, die eigentlich relativ deutlich vor mir liegen, hätte es heute vermutlich eher für P7 oder 8 gereicht. Insofern weiß ich das schon einzuordnen, was aber nicht heisst, dass ich nicht beim nächsten Grand Prix wieder versuchen werde möglichst fette Punkte auf mein Konto zu buchen.In diesem Sinn,Euer Jennis

SPC_daibi1985

https://youtu.be/eRwyzSkF4qI

ORC_Diego

Senior Trophy AQualy: P1Rennen: P4https://youtu.be/ANwlwBwXvgA

Jan_Blims

Liga: Liga 1Rennen: Nürburgring GP 6/10Qualifikation: P7Ergebnis: P8Das Quali war im Mittelfeld super eng, mit meinem P7 war hier wirklich zufrieden, die Trainings liefen hier nicht so knorke.Der 1. Stint lief ziemlich gut für mich. Ich konnte an Fahrern wie Skaiser und MagicFeet dran bleiben und insgesamt sogar einen Platz durch die Strafe von Mugger gut machen.Ende Runde 7 bin ich etwas früher als der Rest auf P6 in die Box um mich von der etwas größeren Kampfgruppe zu lösen. In Runde 11 konnte ich problemlos an xt300 vorbei gehen, der auf einer komplett anderen Strategie unterwegs war und mich einfach vorbei gewunken hat. Das selbe dann in Runde 12 mit MagicFeet. Bis zu meinem 2. Stop in Runde 16 habe ich 2 Positionen an Random Logic und Skaiser verloren und bin dann mit meiner vorherigen Position 6 an die Box.Der letzten Stint auf hart war dann leider der von mir antizipierte Einbruch. In kurzer Zeit hab ich mehrere Positionen verloren und war in der letzten Runde auf P9. Direkt vor mir waren Mugger und Magicfeet, auch P6 war noch in Sichtweite. Mugger hat sich eine 2 Sekunden Strafe eingefangen, also gehörte diese Position schon mal sicher mir. Zu meinem Glück hat er weiter extremen Druck auf MagicFeet gemacht und so konnte ich beide auf einmal vor der letzten Kurve überholen, wurde dann aber leider am Hinterrad von MagicFeet berührt, der dabei war das Auto zu verlieren. In der letzten Kurve hat Mugger einen Quersteher, wodurch ich ihn am Hinterrad berühre und er sich in die Wand verabschiedet. Da er sowieso eine 2 Sekunden Strafe auf der Uhr hatte, hat dies allerdings keinen Unterschied gemacht. Schade nur dass ich P7 wieder verloren hatte, wäre ein Top Ergebnis für mich gewesen.Allgemein wäre bei perfekter Leistung heute P6 drinnen gewesen, womit ich absolut zufrieden bin! Geiles Rennen!https://www.youtube.com/watch?v=bR7vZ2RIEak

RRS_xt300 [Tim]

Serie: Liga 1Startplatz: P8Ergebnis: P6P8 im Qualifying und damit ein Platz genau in der Mitte. Leider konnte ich keine meiner zwei Runden perfekt beenden sonst wäre wohl Platz 5 drin gewesen.Das Rennen. Im ersten Stint versuchte ich mich so gut wie es ging aus den Zweikämpfen rauszuhalten und meine Reifen am Leben zu erhalten. Die vor mir fahrenden gingen alle sehr früh an die Box und wechselten auf weiche Reifen. Diese Chance musste ich nutzen und habe den Stint verlängert und mich gegen Ende von den schnelleren immer mal wieder ziehen lassen! Nach dem ersten Stop und mit den Harten reifen war pushen angesagt! Ich konnte mich gut an den vor mir fahrenden Mugger heran arbeiten und lieferte mir kurz bevor wir an die Box sind einen Erbitterten Zweikampf um P9. Ich wusste das ich vor dem stop vorbei sein musste um eine Chance zu haben noch weiter nach vorne zu kommen! Mit viel Glück kam ich nach meinem zweiten stop eine halbe Sekunde vor Mugger wieder auf die Strecke. Jetzt ging es fast im Formationsflug auf die Jagd nach den Fahrern vor uns. Gegen Ende konnte ich mich etwas absetzen und schloss auf Jan Blims auf, den ich Problemlos passieren konnte! Mit noch drei Runden auf der Uhr war ich an Magicfeet dran. Es kam wie es kommen musste und wir lieferten uns zwei Runden lang ein packendes Duell um P6. Hiervon profitierten Mugger und Jan Blims und so wurde es ein Vierkampf um P6. In der vorletzten Runde konnte ich jedoch in der letzten Kurve endlich an Magicfeet vorbei ziehen und mich entscheidend von den anderen absetzen und P6 ins Ziel bringen! Danke an die anderen drei für diese spannende Schlussphase.

Colangelo

Serie: Liga 2Quali: P2Rennen: P2Im Quali hab ich das Maximum rausgeholt. Mehr als P2 lag nicht drin, Suri war hier einfach zu schnell. Im Rennen konnte ich in Runde 1 an Suri vorbeigehen. Paar Runden später hatten er und DonM. mich auch wieder ein- und überholt. Habe dann einen Undercut gemacht um an beiden vorbeizukommen was auch geklappt hat. Im 2. Stint habe ich dann aber die 2 Plätze wieder verloren weil sie einfach schneller waren. Im 3 Stint auf Hart musste ich nach hinten schauen und mich verteidigen dass mich Breakfaster und BenEl der auf weichen Reifen war nicht überholen. DonM. vor mir machte dann wenige Runden vor Schluss einen Fehler womit ich P2 erben konnte. Geiles Rennen Jungs hat Spass gemacht. Freu mich auf das nächste Rennen dessen Name niemand aussprechen kann. ??

Laundry

Serie: Liga 1Startplatz: P2Ergebnis: P1**__Strategische Overcuts bringen Sieg in der Eifel__**Was meine Qualifikation Runde betrifft - die Schönheit dieser Runde war so enorm. Ich freute mich darauf, sie von jetzt an bis in den Alter zu betrachten. Nie zuvor bin ich so eine Runde gefahren, bei der sich Tatkraft und Anmut so die Waage hielten. Mein Herz schrie ein donnerndes JA! und die Runde meines Lebens war mein. Ich war der glücklichste siebenundzwanzigjährige dieser oder irgendeiner anderen Galaxis.Die Runde war genauso, wie man es sich wünscht, nichts war zu groß, nichts schief, jeder Apex wurde sinnlich getroffen. Keine Quersteher verunstalten die bezauberten Kurvenausgänge.Ich würde die Runde ansehen aber nie anfassen. Ich würde sie für einsame Zeiten in meiner Erinnerung ableben. Sie war ein hoffnungsloser Traum, den ich lieber auf betörende Distanz halten würde, statt nach ihr zu greifen und dabei garantiert zu scheitern, lächerlicher Sterblicher, ich bin. Aber wie ist das wohl. Angesehen, anstatt einfach mit einem flüchtigen Blick betrachtet zu werden und vollkommen passiv Freude zu verbreiteten. Obwohl, wenn ich die Runde mir nochmal vorstelle, fällt mir auf, dass es nicht einmal Freude als solche ist, sondern eigentlich ein Scherz, ein tiefes dumpfes pochendes ziehen im Bauch, dass man sich wegwünscht, was aber nicht geht, weil die Versuchung zu groß ist, nur dazusitzen und hinzugucken, dazusitzen und zu starren und auf sich einwirken zu lassen.

Laundry

Politisch gesehen kann ich das Konzept von physischer Schönheit einer Runde nicht gutheißen. Der Gedanke dass eine Runde, ob männlich oder weiblich, nur auf Grund einer Linienführung und einem willkürrlichen dosieren des Gas und Bremspedals, von der männlichen Medienwelt definierten subjektiven Vorstellung von Schönheit irgendwie mehr Aufmersamkeit, Zuneigung, Beliebtheit, Respekt oder Lob erhalten sollte, scheint mir an sich zutiefst falsch und inaktzeptabel zu sein. Die Runde hatte etwas Grausames, ich stand völlig neben mir und merkte es auch. Ich hatte die schönste Runde meines Lebens vor mir...Ich bekam keine Luft mehr. Ich schickte ein Stoßgebet zum Himmel. Bitte lass mich diese letzte Schikane gut fahren. Ich habe mich verliebt. Das sage ich so wie es ist. Ich habe mich verliebt, so wie man sich eine Krankheit einfängt. Ohne es zu wollen, ohne daran zu glaUben, gegen meinen Willen und ohne die Kraft, mich dagegen zu wehren und dann... ...und dann habe ich die Runde verloren. Auf die gleiche Weise. In der letzten Schikane war ich zu weit und das Unglück ist geschehen. Ich habs versaut.Es war um die perfekte Runde geschehen. Es gab keinerlei Hoffnung mehr.

Laundry

"Kur*a * * * * * * * *!" dachte ich mir, als ich in der letzten Schikane im Ausgang zu weit raus bin. Das war bis dahin die beste Runde meines Gott verdammten Lebens und ich muss es versauen. Ich verfolgte mit Spannung die Zeiten die nach meiner Zieleinfahrt noch einfliegen. Ist das verdammt eng... aber ich bleibe 2ter.Links rechts, links rechts , links rechts... so wärme ich die Reifen vor Turn1 auf und ab gehts. (Dieser Tipp war gratis). Bennet hatte eine recht defensive Linie in den ersten zwei Runde. Ich hatte eine gewisse Angriffslaune und war auch gefühlt schneller... also rein in die Olga!Zusammen gings in die letzte Schikane. Wir beiden geben uns genug Platz, haben aber dementsprechend einen schwachen Ausgang. Gemeinsam geht es in die letzte Kurve und auf einmal ist da auch ein Mike. Zu dritt gehts auf Start-Ziel und Turn1 hinein. Der Atem setzt aus und ein Moment später ist Mike vorbei, ich auf zwei und Bennet auf drei. Verdammt. Mike treibt an, weiß dass das sein Moment ist und versuchte mich abzuschütteln. Mit Mühe und Not kann ich mithalten und dann die Schikane ...der Herzensbrecher... Quersteher bei Mike und ich dive in die Lücke die sich öffnete. Ich musste da jetzt vorbei.Mike setzte sich in mein Windschatten, ich führte uns bis an die Boxenmauer und gemeinsam gings in Turn1. Turn2. Turn3 ... ich steckte zurück. F * ck. Das Momentum war aber wieder auf meiner Seite. Ab diesem Moment hatte ich die Situation im Griff. Jedenfalls hatte ich das Selbstbewusstsein wieder zurück und verzichtete auf weitere Angriffe.

Laundry

In Runde 7 machte Bennet den Stopp. Der Arsch will wieder auf 1 und sein eigenes Tempo diktieren. Mike konterte eine Runde darauf... und ich?...nein eine Runde mehr. In diesem drei Kampf will ich den besten Reifenzustand und ich schließe bestimmt noch die Lücke auf die beiden, wenn sie im Fight sind. Diese spontane Entscheidung erwies sich am Ende als gold richtig. Ich stoppte und reihte mich hinter Bennet ein, der bereits von Mike geschluckt worden ist. Ich konnte ihn auch ohne groß Zeitverlust überholen. 2 Sekunden Rückstand auf Mike. Aber Mike wird früher in die Box müssen und somit mehr tanken müssen. Über die längere Standzeit von Mike kam ich an ihm vorbei, erbte Platz 1 und ringte im letzten Stint Mike nieder.Mein zweiter Sieg in Liga1 und das im 29ten Rennen. Solche Bigpoint bin ich nicht gewohnt und sie schmecken natürlich unheimlich gut. Kurz darauf rechnete ich die Tabelle aus. Ich bin tatsächlich sogar Tabellenführer. Das erste mal seit März-April 2018 führe ich im ORC eine Tabelle an. Damals erbte ich die Tabellenführung wegen einem Disconnects meines Meisterschafts Rivalen Andy. Ich führte die Tabelle bis ins letzte Rennen an. Im letzten Rennen dann auch bei mir ein Disconnect. Meisterschaft und Tabellenführung gingen verloren. Mit diesem Worten. Kopf hoch Roberto! Für dich ist noch nichts verloren. Die Meisterschaft ist extrem knapp und ich freue mich auf die Herausforderung. Sorry für den Anfang. Ich hatte Langeweile bei einer Zugfahrt. Bis in zwei Wochen.

Andy_S_2020

Serie: Senior Trophy A Event : Nürburgring GP Qualy : P 5 Ergebniss : P 10Ziel: Aufpassen auf die ReifenIch kauf mir vor einigen Wochen die Toppedalerie von Thrustmuster und habe diese vor dem Meisterschaftslauf eingebaut. Dann die ersten Testrunden, verdammt das funktioniert gar nicht gut. Wieder zurückbauen auf die alten Pedale? Nein Pedale umgebaut, gefahren, umgebaut, gefahren aber irgendwie kein Gefühl auf der Bremse. Testrennen gefahren, Schmerzen in den Handgelenken und Unterschenkel, Sitz neu eingestellt. 10 Minuten vor dem Quali hab ich noch die Sitzposition verändert. (ich schiebe noch immer hin und her und finde nicht die richtige Position ?)Und das nächste Problem, ich komme mit dieser Strecke überhaupt nicht zurecht (und mag sie auch nicht). Dadurch hatte ich eigentlich auch kein Ziel für dieses Rennen. Mir fehlte auf eine gute Zeit ca. 1,5 Sekunden und ich wusste nicht wo ich die einfahren könnte. Wenn ich später gebremst habe war ich langsamer als normal, hab ich zu früh gebremst war ich langsamer als normal, hab ich normal gebremst war ich langsamer als der Rest. Ahhhhhhhhhhhhhh….. was für eine sch…. Strecke!!!!!!! (Oder was für ein schlechter Fahrer, was in meinem Kopf hämmerte). ..... ......

Andy_S_2020

Oh wie gerne hätte ich gesagt:„Die Runde war genauso, wie man es sich wünscht, nichts war zu groß, nichts schief, jeder Apex wurde sinnlich getroffen. Keine Quersteher verunstalten die bezauberten Kurvenausgänge. Ich würde die Runde ansehen aber nie anfassen. Ich würde sie für einsame Zeiten in meiner Erinnerung ableben. Sie war ein hoffnungsloser Traum, den ich lieber auf betörende Distanz halten würde, statt nach ihr zu greifen und dabei garantiert zu scheitern, lächerlicher Sterblicher, ich bin“Ich schlage dich für den Pulitzerpreis vor Kevin ?Die Tage vor dem Rennen dann Testrennen und ich schau mir noch Sonntag spät am Abend Kevin´s Runden an. Sehe das er in vielen Ecken einen Gang höher fährt und die Reifen auch nach 6 Runden noch super aussehen (im Gegensatz zu meinen, langsamere Zeiten und schlechtere Reifen, was für ein Ergebnis). Ich natürlich Kevin angeschrieben und wir schreiben über diverse Eigenschaften und dass ich schon wieder mal viel zu brav fahre.

Andy_S_2020

Alles klar, komm nach der Arbeit nach Hause, sofort an die PS4, 1 Stunde vor dem Rennen die Tipps von Kevin ausprobiert, Rundenzeit so lala, aber meine Reifen schauen nicht schlecht aus. Also Ziel für das Rennen, Reifen schonen und vielleicht kann ich dadurch trotz schlechter Rundenleistung unter die Top 5 fahren.Im Quali konnte ich auf P5 fahren und dachte mir wenn du jetzt mit Reifen gut umgehst und diese Zeiten fährst könnte es passen mit dem Ziel. Start so halbwegs gelungen, Kurve 1 sehe ich nur das alle weit gehen und plötzlich auf P3.Vor mir Seth und ich denke mir wie geil, der Junge fährt mit Pad ist auf P2. Hab auf die Reifen geachtet mich hinten angestellt bis Jennis dann drauf und dran war mich zu kassieren, ab diesem Zeitpunkt nicht mehr Reifenschonen und kurz darauf konnte ich Seth überholen. Wir kommen auf die Anfahrt zur Schikane ich denke mir noch ganz spät bremsen um nicht überholt zu werden, voll rein in das Pedal und zack ein Rumms und schon stand ich in der Bande und wieder auf der Strecke auf P6 ? Geschimpft wie ein Wiener Rohrspatz, geflucht, usw. usw. fahre auf P6 weiter voller Adrenalin komme in den Streckenteil den der Teufel gebaut habe, zornig (äussert unnötig, Situation war vorbei und das passiert nun mal in einem Rennen hab ich inzwischen gelernt) ohne auf irgendwelche Richtlinien zu achten und dreh mich raus. Auto beschädigt und ab diesem Zeitpunkt ist aller Stress von mir abgefallen.Bin dann ganz locker und easy weiter gefahren , war total entspannt, hab auf meine Reifen geachtet und letztendlich wurde es Platz 10.Fazit: Wieder mal aus lauter unnötigen Ärger einen besseren Platz vergeben und der Nürburgring GP sieht mich nur wenn er im Rennkalender steht.

ORC_Frank

Serie: Liga 3Event: Nürburgring GP, Rennen 6, Saison 3Startplatz: P11Ergebnis: P8Durch den Liga-Wechsel musste ich ein neues Auto wählen, den Beetle durfte ich nicht mehr fahren. Ich hatte aber absolut keine Lust in der Rennpause großartig nach einem Fahrzeug zu suchen und so hatte ich mich spontan für den Audi R8 entschieden. Warum? Nun, der R8 ist nach einhelliger Meinung schwer zu fahren und ich hatte diesen Mistbock schon in Saison 1 nach dem 2. Rennen in Kyoto in die Garage gestellt. Kam mit dem Koffer einfach nicht klar. Ich hatte also noch eine Rechnung offen. Zudem muss ich unbedingt an meinem Fahrstil arbeiten, lernen die Reifen zu schonen. Und den Audi kann ich einfach nicht so fahren wie ich es gewohnt bin. Die Zicke hat eben ein nervöses Heck. In der Vorbereitung habe ich mich also an den R8 gewöhnt, früh bremsen, spät runterschalten, Auto mehr Rollen lassen. Okay, hat nicht immer geklappt, aber für das Rennen am Nürburgring sollte es reichen.

ORC_Frank

Aber so ganz zufrieden war ich nicht. Alle Reifen haben nach Runde 6 oder 7 extrem nachgelassen. Das sagt man dem R8 auch nach, er sei ein Reifenfresser. Ich vermute es hat eher mal wieder an mir gelegen ?? Und so habe ich mich am Renntag spontan entschieden auf Sicherheit zu fahren, ich wollte einfach Rennerfahrung mit dem R8 sammeln und dabei nicht mit abgelatschten Reifen einen Dreher o.ä. riskieren. Also von einer 2-Stopp auf eine 3-Stopp-Strategie gewechselt. Es sollte 2x Hart je 6 Runden, und je 1x Medium & Soft je 7 Runden werden.Die Quali bin ich auf den harten Reifen gefahren. Eigentlich hatte ich mit P14 oder 15 gerechnet, aber es hat noch für P11 gereicht. Die erste Überraschung des heutigen Abends. Die zweite folgte dann gleich mal im ersten Stint. Mit den harten Reifen konnte ich um zwei, drei Positionen nach vorne fahren. Und eigentlich sollte es ende Runde 6 in die Box zum wechseln gehen. Aber ich war da in einem Dreikampf der richtig Spaß machte und verpasste meinen geplanten Stop und bin dann schweren Herzens erst ende Runde 7 in die Box, eigentlich schön blöd, aber naja...

ORC_Frank

Mit dem zweiten Reifensatz stimmte was nicht, vielleicht der Luftdruck? ?? Oder aber wieder mal mein Hauptproblem mit dem späten bremsen. War im Zweikampf mit dem Jambo (oder Jumbo? Egal, war ein Porsche ?? ) und dieser Kampf fing an richtig Spaß zu machen. Bis zur Mercedes-Arena, etwas zu früh beschleunigt und darauf hin gleich mal 4 Kurven in Folge komplett versaut. Habe da glatt mal 8 Sekunden verloren ?? Im dritten (auf Medium) und vierten (Soft) Stint lief wieder alles Rund und ich konnte letztendlich auf P8 vorfahren. Hatte dabei eine Menge Spaß, schöne Zweikämpfe und konnte einige Überholmanöver erfolgreich umsetzen. Alles in allem ein zufriedenstellendes Rennen, bei dem möglicherweise sogar P6 drin gewesen wäre, wenn ich nicht diesen Bockmist im zweiten Stint gemacht hätte...Fazit: Ich fahre mit dem R8 etwas weniger aggressiv und bin wohl auf dem richtigen Weg. Mal gucken wie sich die Zicke in St. Croix fahren läßt ??

ORC_Ringo

Serie : Senior Trophy A Event : Rennen 6 Nürburgring GPQuali : P2Ergebniss : P3https://youtu.be/dcLNbs6bQ-M

Miketheplayer24

Serie: Liga 1Quali: P3Ergebnis:P2Naja hab mir durch gewisse Trainings und Zeiten recht viel erwartet für das Rennen und bin voller Vorfreude an den Start!Qualifikation dann das erste böse Erwachen ??! Erste 2 Runden jeweils eine Abkürzungsstrafe bekommen und dann hatte ich zum Glück noch die Chance 1 Runde zu fahren und die bin ich mit einer Portion Vorsicht angegangen! Hat dann für P3 gereicht was mich dann doch versöhnlich stimmte! Der Anfang des Rennen verlief dann nach meinen Geschmack gut! Konnte Benetton und Laundry ohne Probleme folgen und dann in Runde 2 oder 3 in der letzten Schikane hat sich für mich ein Fenster aufgemacht! Hab gesehen das Laundry Benetton dort überholen wird bisschen früher gebremst als sonst damit ich innen bleibe nach der Schikane und beide in der letzten Kurve überholt! Danach hab ich probiert Laundry aus den Windschatten zu bekommen was mir 1 mal kurz gelungen ist aber leider machte ich einen kleinen Fehler und da war er wieder! Zweikampf von der feinsten Sorte vor Startziel und in der ersten Kurve! Extrem fair von Laundry geführt der Zweikampf! Leider hatte ich durch meine Führungsarbeit Laundry zum spritsparen verholfen! Benetton hat einen undercut schon Runde 7 gemacht ich dann Runde 8 rein und Laundry erst 9! Glaube das war dann der Knackpunkt im Rennen welcher das Rennen entschieden hat! Hab dann auch noch gemerkt das ich mit weich locker noch 1-2 Runden mehr fahren hätte können aber hatte zu wenig Sprit an Bord ?????! Hab auf Hart alles probiert nur Laundry war zu konstant! Somit nur P2 und die schnellste Rennrunde ! An Benetton und Laundry nochmals danke für die fairen Zweikämpfe und man siehst sich in St. irgendwas ??Für Roberto tut es mir sehr leid das er nicht fahren konnte aber so bleibt die Meisterschaft wenigstens bis zum Schluss spannend ??

Random-Logic

Serie: Liga 1Quali: P9Ergebnis:P5Ein Franzose in der Eifel...Es war schon vorher klar, dass es ein schwieriges Rennen werden wird mit dem Franzosen (Peugeot RCZ) am Start.Durch die späte Freigabe in der Boxengasse mit nur 2 Hotlaps war es nicht gerade einfacher.Nach einer Sicherheitsrunde und einer schrecklichen zweiten Hotlap nur ein enttäuschender P9 im Qualy.Das ging schon mal besser...Für die ersten Runden hieß es einmal "dran bleiben"! In Runde 3 kann ich mich endlich in den Windschatten von <@!660364240548528158> ranarbeiten und vorbeigehen. Somit die kleine Lücke zu <@!534704921493110784> und <@!534711058183618571> zu fahren, mit xt300 und Danny im Schlepptau.In mühsamer Kleinarbeit ist es in Rd 6 soweit, nach einer ganze Runde Zweikampf mit <@!534704921493110784> ,muss der Hyundai dem Franzosen Platz machen.Nach dem Boxenstop von P4 auf P9 retour und auch noch <@!485014345273573376> nach dem Undercut vor mir. Wieder auf zur Jagd!In Rd. 12 kommt es dann mit Danny vor mir mit <@!366210802442829835> zum Lackabtausch, gefolgt vom Kiesausflug von Magic.Damit konnte ich ebenfalls vorbeigehen, um gemeinsam mit <@!485014345273573376> in die letzte Schikane zu gehen. Aussen, so weit wie möglich rechts bleiben, trotzdem leichte Berührung am Heck und Danny dreht sich leider weg (sorry).Aber immerhin wieder auf P6 hinter Kaiser und Jan.<@!401038623585206273> geht ein unglaubliches Tempo auf Weich und kassiert recht flott noch Jan ein. In Rd. 16 schließlich dann mit Jan zu zweit durch das Schumacher S! Dank besserer Reifen wurde ich zuerst ausgespuckt und somit auf P3 and die Box.Von P5 (Boxenstop bereinigt) aus hieß es dann auf den "Harten" fertigfahren, ohne Fehler zu machen. Somit konnte ein für den Franzosen versöhnlicher P5 heimgefahren werden. Die Beetle's waren leider zu stark für mehr.Schade für <@!665882442594517023>, das wär noch spannender geworden vorne.

Noelroberto

Serie: Liga 1Qualy: disconnectRennen: disconnect Was soll ich sagen, bisher hatte ich einen komfortablen Vorsprung somit auch keine RennberichteJetzt hat sich der Spieß gedreht, also hoffe ich kriege 2 Punkte für einen Rennbericht, der eigentlich keiner ist weil es nicht zu erzählen gibt ??

MU66ER

Serie: Liga1Quali: P6Rennen: P9https://youtu.be/J8fpE0gWqfc


© 2022 Online-Racing-Club e.V. All Rights Reserved.