ORC GT Sport Regelwerk

GT Sport
Regelwerk
im ORC

Fairness und gleiche Bedingungen für alle Fahrer stehen bei uns im Online Racing Club an oberster Stelle. Das drückt sich auch in unserem recht umfassenden Regelwerk aus. Eine Menge Lesestoff, sicherlich. Aber unbedingt erforderlich für die Teilnahme an unseren Ligen und Rennen!

Letzte Änderungen im Regelwerk

Inhalt

1. Teilnahmebedingungen

1.1 Die ORC-Werte

 

Der Online-Racing-Club steht für Toleranz, Respekt und Akzeptanz. Jede Stimme wird gehört, geachtet und wertgeschätzt.

1.2 Was erwarten wir von unseren Mitgliedern?

 

Um bei uns teilnehmen zu dürfen, musst du folgendes mitbringen:

  • regelkonformes Fahrverhalten
  • allgemeine Aktivität auf unserem Discord-Server
  • ein guten Umgangston mit allen Mitgliedern
  • vorleben der ORC-Werte zu jeder Zeit

2. Reglement für Liga- & Sprintrennen

2.1 Liga Reglement

 

Es handelt sich um eine Gr.3 Liga und somit sind alle Gr.3 Fahrzeuge erlaubt. Fahrzeuge anderer Kategorien sind nicht zugelassen.

Wichtig: Setups dürfen nicht überarbeitet werden. Tuning = Verboten.

Hinweis: Neben den Liga-Rennen werden regelmäßig Community-Rennen angeboten. Dort werden alle mögliche Fahrzeuge und Strecken gefahren. Man muss nicht zwingend am Ligabetrieb teilnehmen, um an solchen Community-Rennen teilnehmen zu dürfen.

2.1.1 Anzahl der Liga-Rennen

 

Der Online Racing Club startet die Meisterschaft mit 10 Rennen. Die Rennen sind wöchentlich. Die Ligen mit geraden Zahlen fahren Montags, die Ligen mit ungeraden Zahlen fahren Dienstags. Die Rennen der Newcomer-Liga finden Mittwochs statt. Der Start ist jeweils 20:30.

2.1.2 Renndistanz

 

Jedes Rennen wird in etwa eine Länge von 50 bis 55min haben.

Was passiert bei einem Rennabbruch?

  • Bei einer absolvierten Renndistanz von weniger als 75% kann das Rennen zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.
  • Bei einer absolvierten Renndistanz von mehr als 75% kann der Fahrer mit den meisten Runden zum Renndistanzsieger erklärt werden und die volle Punktzahl wird vergeben.

2.1.3 Lobby-Einstellungen

 
  • Raumname (Bsp.): ORC Liga 1 Rennen Interlagos
  • Festgelegter Raumbesitz: Ja
  • Max. Teilnehmerzahl: 16 (15 Fahrer + 1 Kommentator)
  • Mindest-Fahrerwertung:
  • Mindest-Sportgeistwertung:
  • Strecke: Gemäß Rennkalender
  • Streckenbedingungen: Gemäß ermittelter Streckenzeit durch den BOT oder der Rennleitung
  • Rundenzahl/Renndauer: Gemäß Rennkalender (ca. 50 - 55min)

2.1.3.1 Renn-Einstellungen

 
  • Starttyp: Stehender Start
  • Startaufstellung: Schnellster zuerst
  • Boost: Aus
  • Windschattenstärke: Realistisch
  • Sichtbarer Schaden: Aus
  • Mechanischer Schaden: Schwer
  • Reifenverschleiß: 6
  • Benzinverbrauch: 2
  • Treibstoffmenge zu Beginn: 100 Liter
  • Bodenhaftungsverlust: Nass/Rand Realistisch
  • Verzögerung des Rennendes: MAX Sek.
  • Leistungsbalance: Ein
  • Leistungsbegrenzung: Entfällt
  • Mindestgewicht: Entfällt
  • Maximale Reifenbewertung: Rennen-Weich
  • Mindest-Reifenbewertung: Rennen-Hart
  • Lackierungsbeschränkungen: Ohne Beschränkungen
  • Fahrzeugnummern-Typ: Ohne Beschränkungen
  • Fahrzeugnr. automatisch zuweisen: Entfällt
  • Tuning: Verboten
  • Kartnutzung: Aus
  • Ghosting während eines Rennens: Keine
  • Abkürzungsstrafe: Stark
  • Wandkollisionsstrafe: Aus
  • Seitenkontaktstrafe: Aus
  • Fahrzeug nach Wandkollision wieder ausrichten: Aus
  • Fahrzeuge beim Verlassen der Strecke neu platzieren: Aus
  • Flaggen-Regeln: Ein
  • Ghosting überrundeter Autos: Aus

2.1.3.2 Qualifikations-Einstellungen

 
  • Zeitlimit: 8min (weicht ggf. bei einigen wenigen Strecken ab)
  • Fortdauer des Qualifying: 180 Sek.
  • Reifenverschleiß im Qualifying: Aus
  • Treibstoffverbrauch im Qualifying: Aus

2.1.3.3 Fahroptionen beschränken

 
  • Gegenlenkhilfe: Verboten
  • Aktive Stabilitätskontrolle (ASK): Verboten
  • Ideallinien-Hilfe: Ohne Beschränkung
  • Traktionskontrolle: Ohne Beschränkung
  • ABS: Ohne Beschränkung
  • Autopilot: Verboten

2.1.3.4 Wiederholung

 

Nach dem Rennen sollte jeder Fahrer seine Wiederholung speichern, damit Videomaterial für eventuelle Rückfragen durch die Rennkomission vorhanden ist, auch wenn man selbst nicht zwingend an strittigen Situationen beteiligt war.

2.1.4 Punktesystem

 

In den Rennen werden folgende Punkte vergeben:

1.Platz - 35P
2.Platz - 28P
3.Platz - 25P
4.Platz - 22P
5.Platz - 20P
6.Platz - 18P
7.Platz - 16P
8.Platz - 14P
9.Platz - 12P
10.Platz - 10P
11.Platz - 8P
12.Platz - 6P
13.Platz - 4P
14.Platz - 2P
15.Platz - 1P

Schnellste Rennrunde - 3P

2.1.5 Fahrerfeld

 

In einer Liga gibt es 15 Stammfahrer. Stammfahrer, die an einem Renntag nicht teilnehmen können, werden entweder durch einen CO-Kommentator oder durch Ersatzfahrer ersetzt.

In der Regel muss man sich als Stammfahrer bis

  • Samstag 23:59 Uhr (Ligen mit geraden Zahlen)
  • Sonntag 23:59 Uhr (Ligen mit ungeraden Zahlen)
  • Montag 23:59 Uhr (Newcomer-Liga)

für die Ligarennen an oder abmelden. Sollte man sich nicht an Frist halten, kann es zu Strafen kommen.

  • Ein Stammcockpit setzt eine ORC-Rennlizenz voraus, die in der Newcomer-Liga beantragt werden kann.
  • Bei unentschuldigtem nichterscheinen zum Rennen bei erfolgter Anmeldung kann es ebenfalls zu Strafen kommen.
  • Ein wiederholtes unentschuldigtes nichterscheinen zum Rennen kann zum Verlust des Stammcockpits oder zum Ausschluss aus der Community führen.
  • Ein Einsatz als Ersatzfahrer setzt eine ORC-Rennlizenz voraus.
  • Ersatzfahrer fahren im Rennen um Positionen und Punkte in der selben Weise wie die Stammfahrer. Zwar sollten sie in Zweikämpfen weniger hart um eine Position kämpfen um eine unnötige Kollision mit einem Stammfahrer zu vermeiden, aber sie dürfen natürlich ganz grundsätzlich um Positionen kämpfen. Nicht erlaubt ist allerdings, dass Ersatzfahrer gegen Rennende bzw. im Rennen ihre Position freiwillig hergeben, sich ggf. sogar auf den letzten Platz zurückfallen lassen.

2.2 Sprintrennen

 

Während einer Saison kann zusätzlich zu einem Hauptrennen noch ein Sprintrennen angesetzt werden. Diese Sprintrennen werden nach dem Hauptrennen stattfinden.

Das Hauptrennen wird an diesem Renntag auf 35-40min verkürzt und das Sprintrennen dauert ca. 15min. Die Startreihenfolge ist umgekehrt zum Ergebnis des Hauptrennes (Reverse Grid). Das Hauptrennen wird wie gewohnt bepunktet, die Punkte für das Sprintrennen sind wie folgt:

1.Platz - 15P
2.Platz - 14P
3.Platz - 13P
4.Platz - 12P
5.Platz - 11P
6.Platz - 10P
7.Platz - 9P
8.Platz - 8P
9.Platz - 7P
10.Platz - 6P
11.Platz - 5P
12.Platz - 4P
13.Platz - 3P
14.Platz - 2P
15.Platz - 1P

Schnellste Rennrunde - 3P

2.3 Mid-Season-Final

 

Im Mid-Season-Final werden keine Gr.3 Fahrzeuge gefahren, sondern Fahrzeuge die einer anderen Kategorie entsprechen. Die Fahrzeug-Kategorie wird von der Liga-Leitung festgelegt oder per Voting durch die Community festgelegt.

2.4 Reifenregel

 

Zugelassene Reifen:

  • Rennen-Weich (darf 1x aufgezogen werden)
  • Rennen-Mittel (darf 1x aufgezogen werden))
  • Rennen-Hart (darf unbegrenzt genutzt werden)

In einem Rennen dürfen die Reifen Rennen-Weich und Rennen-Mittel jeweils nur 1x verwendet werden. Bedeutet, dass nur ein Stint damit absolviert werden darf, oder aber ein zweiter Stint mit dem bereits angefahrenen Reifensatz gefahren werden muss.

  • Der Reifen Rennen-Hart darf unbegrenzt verwendet werden.
  • In der Qualifikation darf nur der Reifen Rennen-Hart verwendet werden und ist damit auch der Reifen, mit dem gestartet werden muss.
  • Sollten sich Fahrer nicht an diese Regel halten, wird eine Strafe ausgesprochen.

Reifenregel im Video erklärt

2.5 Strafzonen

 

Sollte ein Fahrer durch Abkürzen auf der Strecke eine Zeitstrafe erhalten, muss er die Zeitstrafe in der nächsten *Strafzone* abbauen. Sollten in der nächsten Strafzone gelbe Flaggen gezeigt werden, dann muss der Strafabbau in der darauf folgenen Strafzone erfolgen. Grund: Zeitstrafen werden unter Gelb vom Spiel nicht abgebaut.

Die Strafzonen werden von den Rennleitern vor jedem Rennen bekannt gegeben.

Das abbauen der Strafe muss risikofrei innerhalb des gekennzeichneten Bereichs ablaufen. Andere Fahrer dürfen nicht behindert oder gefährdet werden, ggf. von der Ideallinie runterfahren.

Ein abbauen einer Zeitstrafe außerhalb der Strafzone ist nicht gestattet.

Sollten sich Fahrer nicht an diese Regeln halten, können nachträglich Zeitstrafen oder Disqualifikationen ausgesprochen werden.

2.6 Fahrzeugwahl

 

Jeder Stammfahrer muss 1 Stammauto wählen. In einer Liga darf maximal 2x das gleiche Auto gewählt werden. Bedeutet, in einer Liga darf beispielsweise maximal 2x der Nissan gewählt werden.

2.6.1 Reihenfolge bei der Fahrzeugwahl

 

Die Reihenfolge der Fahrzeugwahl ergibt sich aus den Meisterschaftspunkten zuzüglich der Fahrzeugwahlpunkte. Die verbliebenen Fahrer wählen mit den Absteigern zuerst, im Anschluss die Aufsteiger und die Quereinsteiger.

Die Reihenfolge im Einzelnen:

  1. Verbleibende Fahrer & Absteiger nach Meisterschaftspunkten zzgl. Fahrzeugwahlpunkte
  2. Aufsteiger nach Meisterschaftspunkten zzgl. Fahrzeugwahlpunkte
  3. Quereinsteiger nur nach Fahrzeugwahlpunkten
  4. Quereinsteiger nach Beitrittsdatum

2.6.2 Fahrzeugwahl der Ersatzfahrer

 

Ersatzfahrer müssen mit ihrem Stammfahrzeug zum Rennen in einer anderen Liga antreten.

Newcomer wählen nach dem Erhalt ihrer Rennlizenz ein Stammfahrzeug, wobei in der Newcomer-Liga keine Einschränkung besteht, wie oft ein Fahrzeug in der Liga bereits gewählt wurde. Die jeweiligen (gesonderten) Regeln zur Fahrzeugwahl in der Newcomer-Liga spielen in diesem Fall  (nach Erteilung einer Rennlizenz) eine untergeordnete Rolle.

Treten Newcomer (nur mit Rennlizenz) in einer Liga als Ersatzfahrer an, müssen sie dort mit ihrem Stammfahrzeug starten.

2.6.3 Zusätzliche Punkte für die Fahrzeugwahl

 

Wir wollen den Einsatz & Engagement für den ORC durch Fahrzeugwahl-Punkte (FW-P) belohnen. Diese FW-P kann man sich wie folgt dazuverdienen:

  • Host & Ersatzhost = 1 Pkt.
  • Rennleiter = 2 Pkt.
  • Rennberichte in Textform = 2 Pkt.
  • Rennberichte in Textform mit einem oder mehreren Rennfotos* = 3 Pkt.
  • Streamer = 4 Pkt.

Wichtig: Diese FW-P sind nicht relevant für die offizielle Tabellenplatzierung.

*Unser Ziel ist, eine Sammlung der Fotos anzulegen, sodass wir künftig einfacher & schöner unsere PR-Aktivitäten gestalten können! Wichtig ist: wir können nur Material nutzen, das von maximaler Qualität ist. Daher können wir nur Fotos/Videos werten, die als Original, also nicht mit dem Handy vom Screen abgefilmt/abfotografiert, eingesendet werden.

2.7 Fahrzeuglackierung

 

Das Fahrzeug muss bei einer *Kameravorbeifahrt* als ORC-Auto erkennbar sein. Sprich, irgendwo muss ein (oder mehrere) ORC-Aufkleber angebracht sein.

Folgende Bereiche eignen sich dafür:

  • Front/Motorhaube
  • Seite
  • Heckspoiler

Vor bzw. bei Saisonbeginn müssen die Fahrzeuge bzw. die Lackierungen vorgestellt werden. Der Lackierungsbeauftragte des ORC sieht sich die Fahrzeuge an und gibt sie für den Rennbetrieb in der Liga frei. Der ORC-Lackierungsbeauftragte ist auch grundsätzlich der Ansprechpartner für die Lackierungen und deren Genehmigungen.

Änderungen während der Saison sind ohne Rücksprache nicht erlaubt.

Einmalige Sonderlackierungen z.B. zu einem besonderen Ereignis (Geburtstag, Jubiläum o.ä.) sind möglich, müssen aber vom ORC-Lackierungsbeauftragtem abgesegnet werden.

Tipp: Du bist neu in GT Sport bist und weißt nicht wie das mit der Fahrzeuglackierung funktioniert? Hier ein Erklärvideo: https://www.youtube.com/watch?v=1-5KGpZxX4U

2.8 Aufstieg / Abstieg

 

Die besten 4 Fahrer einer Liga steigen auf, die letzten 4 einer Liga steigen ab.

Freigewordene Stammcockpits werden durch Newcomer (mit Rennlizenz) aufgefüllt.

Im Sinne einer ausgeglichen Leistung/Pace innerhalb einer Liga können einzelne Fahrer Auf- oder Absteigen auch wenn sie sich auf keinem Auf- oder Abstiegsplatz befinden.

3. Rennregeln

3.1 Faires Racing

 

Faires Racing steht im ORC an oberster Stelle!

3.1.1 Kontaktfreies Fahren

 

Kontaktfreies fahren sollte zu jedem Zeitpunkt angestrebt werden. Motorsport ist kein Kontaktsport. Es sollte immer versucht werden jeglichen Kontakt zu vermeiden. Unfälle können passieren, aber wenn es deine Schuld ist und es an die Stewards weitergeleitet wird, kann es zu einer Strafe kommen.

3.1.2 Absichtliche Kollision

 

Absichtliches Rammen bzw. Revanchefouls können zu einem Ligaausschluss führen!

Hinweis: Das unfaire Verhalten anderer Fahrer ist keine Rechtfertigung dafür, sich selber falsch zu verhalten.

3.1.3 Gentleman Agreement

 

Das Gentlemen Agreement ist im Online Racing Club schon seit Jahren eine unter den Fahrern ungeschriebene Regel. Was verstehen wir nun unter dem Gentlemen Agreement?

Das Gentlemen Agreement ist für uns eine Art ehrenvolles Verhalten auf der Rennstrecke.

Zur genaueren Erläuterung zeigen wir hier ein Bespiel: Fahrer A befindet sich mit Fahrer B im Zweikampf. Fahrer B startet einen Überholversuch und trifft ihn leicht, sodass Fahrer A ins Rutschen kommt. Fahrer B gewinnt dadurch die Position. Wenn Fahrer B nun im Sinne der Sportlichkeit die Position wieder mit Fahrer A tauscht sprechen wir vom Gentlemen Agreement. Sollte es also zu einer Beschwerde kommen, wirkt sich ein solches Verhalten stark strafmildernd aus.

Nicht davon betroffen sind Vorfälle, wo Fahrer B Fahrer A so trifft, dass Fahrer A von der Strecke abkommt/einen Schaden hat/viel Zeit verliert.

3.1.4 Teaming

 

Wir sind seit Saison 1 eine Einzelfahrer-Liga, auch wenn viele Fahrer außerhalb des ORC in einem Team organisiert sind. Aber - auf der Strecke wird ein Teamplay dieser Fahrer nicht toleriert und ggf. bestraft.

Was ist für uns Teaming:

  • Unter Teaming fällt jegliche Handlung eines Fahrers, die nur dazu dient, einen anderen (ihm nahe stehenden) Fahrer zu bevorteilen. Besonders extreme Beispiele wären eine schlechtere Ausgangssituation in Kauf zu nehmen, nur um einem anderen Fahrer zu bevorteilen. Beispiel: Sein eigenes Rennen „opfern” um einem Teamkollegen zum Sieg oder einer guten Platzierung zu verhelfen.
  • Unter Teaming fällt auch das **Bump Draftig**, also gegenseitiges Anschieben.

3.2 Zweikämpfe

 

Sei bei einem Überholversuch geduldig und nicht aggressiv, denn als verfolgendes Auto bist du in der Regel verantwortlich einen Zweikampf kontaktfrei zu führen.

Ein Herausdrücken des Konkurrenten im Zweikampf, in dem man im Kurvenein- oder ausgang zu wenig Platz lässt, ist verboten. Wenn ein anderes Auto neben dir ist, muss ausreichend Platz gelassen werden (Kontaktfreies fahren soll angestrebt werden!). *Neben* definieren wir wie folgt: Ist die Wagenspitze des Konkurrenten auf Höhe deiner Wagenmitte ist das bereits ausreichend um ihm Platz lassen zu müssen.

Jegliches bewegen während des Bremsvorganges ist verboten, wenn sich Konkurrenten in deiner Nähe befinden. Das bedeutet ein Spurwechsel in der Bremszone bis zum Einlenkpunkt ist untersagt. Wähle vor dem Bremsen eine Linie und halte diese Linie, bis zum Einlenkpunkt.

Hinweis: Der Einlenkpunkt kann sich auch nach hinten oder vorne verschieben, sollte ein Konkurrent in deiner Nähe sein. Stelle sicher, dass dein Konkurrent auf deine Bewegung reagieren kann und/oder ihm ausreichend Platz gelassen wird.

Wenn ein Konkurrent auf der Geraden neben dir ist muss seine Position respektiert werden und jegliches bewegen in ihn vermieden werden (Forcing off the Track bzw. Bumping).

Doppelte Spurwechsel oder blockieren (absichtlich langsamer fahren) ist verboten. Stelle sicher, dass der Verfolger bei deinem Spurwechsel genügend Zeit hat auf deine Bewegung zu reagieren und keine Auffahrunfälle entstehen.

Doppelte Spurwechsel um den Windschatten zu brechen sind zwar erlaubt, aber nur wenn man sicherstellt, dass der Verfolger unter keinen Umständen auf der Geraden und in der folgenden Kurve ein Überholversuch starten kann. Hinweis: Das bedeutet dass man auf einer Geraden bspw. einmal nach rechts ziehen kann und dann wieder zurück auf die linke Seite der Strecke. Übertriebenes „Zick-Zack fahren ist nicht erlaubt.

3.3 Streckenbegrenzung

 

Im Spiel werden euch Zeitstrafen durch zu aggressives schneiden, sogenanntes Cutten, von Kurven ausgesprochen. Solltet ihr nun eine Zeitstrafe durch das Spiel erhalten, müsst ihr eure Zeitstrafe schnellstmöglich in der nächsten dafür vorgesehen Zone (Strafzone) abbauen. Das Abbauen erfolgt durch das Verlassen der Ideallinie und verlangsamen der Geschwindigkeit in dem dafür festgelegten Bereich. Solltet ihr eure Strafen nicht schnellstmöglich, oder außerhalb der Zonen abbauen, werdet ihr durch die Rennkommission bestraft.

Solltet ihr euren Konkurrenten neben der Rennstrecke überholen, gilt es ihn gemäß des Gentlemen Agreements sofort und risikofrei wieder vorbei zu lassen.

3.4 Qualifikation

 

In der Regel wird die Qualifikation um 20:30 Uhr durch den Rennleiter/Host gestartet. Ab diesem Moment hast du 8 Minuten Zeit deine schnellstmögliche Runde zu fahren. Runden, die vor Ablauf der Zeit angefangen werden dürfen zu Ende gefahren werden. (3min verbleibende Zeit) nach dem Ablauf der 8min Quali-Zeit.

Bei einigen Strecken weicht die Quali-Zeit von den 8min ab!

In der Qualifikation sind Reifenverschleiß, sowie Benzinverbrauch, deaktiviert.

In der Qualifikation ist es deine eigene Verantwortung für ausreichend Abstand zu deinem Konkurrenten zu sorgen, wenn du deine schnelle Runde startest. Ein Konkurrent auf seiner eigenen schnellen Runde ist nicht(!) dazu verpflichtet einen schnelleren Konkurrenten vorbei zu lassen. Jegliches überholen oder behindern eines Fahrers der sich in einer schnellen Runde befindet ist untersagt. Wenn du dich in einer In/Outlap befindest musst du schnellere Konkurrenten vorbei lassen ohne sie zu behindern/blockieren.

In der Qualifikation ist bewusstes Abkürzen von Kurven oder Sektoren, inklusive der In- oder Outlap, nicht erlaubt.

Wenn ein Fahrer eine Qualifikations-Sperre hat muss er eine Out- & Inlap fahren um sicher zu stellen, dass sein Equipment und das Spiel fehlerfrei funktionieren. Weiterhin stellt dies sicher, dass der Fahrer ans Ende des Fahrerfeldes einsortiert wird. Hinweis: Während dieser In/Outlap ist es nicht erlaubt, anderen Fahrer zu helfen, indem man Windschatten gibt.

Es gilt Parc Farmé. Bedeutet, der Reifen mit dem man seine schnellste Rennrunde dreht, muss auch der Startreifen sein. Wird die Parc Farmé Regel nicht eingehalten kann es zu größeren Strafen kommen.

Hinweis: Aktuell darf die Qualifikation nur mit dem Reifen Rennen-Hart gefahren werden.

Jeder Fahrer muss ein Video seiner Quali speichern (über die Share-Funktion) und bis zum jeweils nächsten Rennen aufbewahren. Auf Verlangen der Rennkommission muss dieses Video der Rennkommission zur Verfügung gestellt werden.

3.5 Formationsrunde & Start

 

Seit der Saison 4 starten die Rennen mit einer Einführungsrunde! Dazu wird zu jedem Rennen eine Grafik erstellt, in der die Slow- & die Start-Line definiert wird.

Image

3.5.1 Die Regeln zur Formationsrunde und zum Start

 
  1. Es wird stehend gestartet, ohne Fehlstartprüfung. Die erste Runde ist eine Einführungsrunde bzw. eine Formationsrunde.
  2. Beim Start der Formationsrunde sollten nicht alle gleichzeitig losfahren, sondern wie beispielsweise in der F1 nacheinander. Dies reduziert die Gefahr einer Auffahrkollision.
  3. In der Formationsrunde ist hektisches Bremsen oder Beschleunigen verboten. Nicht (!) überholen und auch kein danebensetzen.
  4. In der Formationsrunde wird nicht schnell gefahren. Der Führende gibt ein normales, recht langsames Tempo vor bis max. 150kmh, so dass jeder kein Problem damit hat den Anschluss zu halten.
  5. Überholen ist erst ab Start-Ziel-Linie erlaubt. Auch ein daneben setzen ist erst ab Start-Ziel erlaubt. Ihr müsst mit eurem kompletten Auto hinter jemanden bleiben und erst ab Start-Ziel ist ein Manöver oder das daneben setzen erlaubt.
  6. Ab der Slow-Line muss der Führende die Geschwindigkeit auf ungefähr 100kmh reduzieren, das Starterfeld soll nun zusammenrücken.
  7. Mit Beginn der Slow-Zone muss der Abstand zum Vordermann unverzüglich auf ca. eine Fahrzeuglänge reduziert und auch so gehalten werden. Dabei sollte eine seitlich versetzte Position hinter dem Vordermann eingenommen werden um Kollisionen zu vermeiden. Zickzack fahren zum Reifen aufwärmen ist mit Beginn der Slow-Zone nicht mehr erlaubt.*
  8. Ab der Start-Line darf der Führende, wenn er das möchte, auf Renntempo beschleunigen. Er kann das auch später tun. Es ist ihm überlassen, wann er das Tempo anzieht. Zur Wiederholung: Erst ab Start-Ziel-Linie darf man sich daneben setzten und überholen.

HINWEIS: Wenn man einmal das Tempo als Führender angezogen hat, dann gibt es kein zurück mehr. Man darf dann nicht mehr bremsen und langsam machen, dass könnte zu schweren Unfällen führen. Wie bereits bei Punkt 2. geschrieben. Kein hektisches bremsen und vor allem nicht, wenn man einmal bereits "Vollgas" war.

* Das Foto veranschaulicht das hintereinander & versetzt fahren.

Image

3.5.2 Besondere Fälle & Denkanstöße zur Formationsrunde

 

Sollte sich jemand wegdrehen oder die Strecke verlassen, kann und soll er risikofrei überholt werden. Das trifft auch zu, wenn ein Fahrer deutlich den Anschluss verliert, wegen möglichen technischen Defekten. Der Fahrer der sich dreht, soll risikofrei wieder zurück auf die Strecke (Auch wenn man sich beispielsweise damit von P2 auf P15 wiederfindet) und seine neue Position muss aktzeptiert werden.

Fokus - Die Einführungsrunde ist ein Teil vom Rennen. Wenn man nicht 100% Konzentration aufbaut, dann kann man sich selbst und anderen schnell das Rennen kaputt machen.

Übertreibt nicht - Man muss nicht bis zur letzten Sekunde Benzin sparen und man muss nicht 1cm hinter dem Gegner fahren. Man geht da solche krasse Risiken ein sein Rennen vorzeitig kaputt zu machen, nur weil man zu viel will.

Ziehharmonika Effekt in den letzten Kurven - Überholen und daneben setzen ist erst ab Start-Ziel-Linie erlaubt. Es wird sich in der letzten Kurve leicht stauen und einige Fahrer werden da auch evtl. etwas frühzeitig dafür bremsen. Das muss jeder im Kopf haben, damit es nicht zu unnötigen Auffahrunfällen kommt.

Versucht leicht versetzt zum Vordermann zu fahren. Das reduziert die Gefahr eines Unfalls sehr. Erst gegen Ende der SLOW-Phase empfehlen wir hinter jemandem zu fahren.

3.6 Spezielle Fälle

 

Wenn du dich von der Rennstrecke drehst, musst du sicherstellen, dass du niemanden beim Zurückkehren auf die Rennstrecke behinderst oder gefährdest. Hinweis: Nachfolgende Fahrzeuge auf der Rennstrecke haben in diesem Fall immer Vorrang und müssen gefahrlos vorbei gelassen werden. Bitte gehe nicht das Risiko ein trotz eines geghosteten Zustandes unsicher auf die Rennstrecke zurückzukehren. Das Ghosting-System ist nicht zuverlässig.

Wenn du dich gedreht hast und quer oder entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stehst bist du angehalten stehen zu bleiben bis der nachfolgende Verkehr an dir vorbei gefahren ist und die Gefahrensituation vorbei ist. Bedenke dass deine Mitfahrer einem stehendem Hindernis (in dem Fall: dein Auto) ausweichen können, aber ein bewegendes Hindernis (auch wenn es gut gemeint ist) fürchterliche Konsequenzen nach sich ziehen können. Hinweis: Die Minimap kann in dieser Situation hilfreich sein.

3.7 Flaggen

 

Während eines Rennens können dir gelbe und/oder blaue Faggen bzw. Signale gezeigt werden. Verhalte dich in solchen Fällen angemessen.

3.7.1 Gelbe Flaggen

 

Wenn gelbe Flaggen geschwenkt werden bzw. das Lichtsignal gelb leuchtet, wirst du auf eine Gefahrensituation hingewiesen. Fahre unbedingt vorausschauend und sei bremsbereit. In unübersichtlichen Situationen / Streckenabschnitten wird dir empfohlen deutlich die Geschwindigkeit zu reduzieren, um mögliche Unfälle zu vermeiden!

Unter Gelb herrscht Überholverbot, bis wieder grüne Flaggen erreicht werden, die das Ende des Gefahrenbereichs markieren.

Sollte unter Gelb ein Unfall entstehen, wird in der Regel dem Fahrer die Schuld gegeben, der nicht bremsbereit, vorsichtig und langsam gefahren ist. Unter bestimmten Umständen kann das auch zu nachträglichen Strafen führen.

3.7.2 Blaue Flaggen

 

Wenn dir die blaue Flagge angezeigt wird, musst du den hinter dir fahrenden Konkurrenten schnellstmöglich und gefahrenfrei vorbei lassen. Es ist deine Verantwortung, dass der Fahrer der dich gerade überrunden möchte, hinter dir keine Zeit verliert. Jegliche eigene Zweikämpfe müssen abgebrochen werden und sind keine Rechtfertigung blaue Flaggen zu ignorieren. Hinweis: Bedenke wenn du deinen Konkurrenten überrundest er die blauen Flaggen auch übersehen kann. Das ist ärgerlich, aber bewahre Geduld und überrunde vorsichtig. Brutales Vorgehen gegen den zu Überrundenten ist untersagt. Zur Erinnerung: Das unfaire Verhalten anderer Fahrer, ist keine Rechtfertigung sich selbst falsch zu verhalten.

Wenn du schneller bist als der Konkurrent der dich bereits überrundet hat, ist es dir nicht gestattet dich auf eine gefährlich Art zurück-zu-runden. Wenn du den Konkurrenten vor dir nicht behinderst, ist es dir gestattet dich vorsichtig zurück-zu-runden.

3.8 Boxenstopps

 

Jeder Fahrer hat zwei (2) Pflicht-Stopps im Rennen zu absolvieren. Dabei darf ein Rennen nicht in der Boxengasse oder durch Zieleinfahrt in der Boxengasse beendet werden. Der letzte Stopp muss spätestens in der vorletzten Runde erfolgen.

Der erste Pflicht-Stopp darf frühestens am Ende der Runde 2 stattfinden. Am Ende der Einführungsrunde darf die Box nur bei Schäden am Fahrzeug angefahren werden.Ein Reparaturstopp nach der Einführungsrunde gilt nicht als Pflichtstopp.

Es ist nicht erlaubt, die weiße (durchgezogene) Linie bei der Boxenausfahrt zu überfahren. Die Reifen müssen sich NEBEN der weißen Linie befinden, also innerhalb der Boxenausfahrt. Das befahren der Linie ist bereits ein Regelverstoß. Stellt euch diese weiße Linie einfach als Mauer vor!

3.9 Spiel pausieren bzw. beenden

 

Du bist für dein Fahrzeug verantwortlich, auch wenn du dich im Pausenmenü befindest (Ghosting). Sollten Unfälle oder gefährliche Situation dadurch für deine Konkurrenten entstehen, wirst du nach üblichen Maßstäben bestraft.

Sollte man sich in der Summe länger als 2min im Pausenmenü befinden, wird man nicht mit Punkten belohnt, da zu wenig Eigenleistung erbracht wurde.

Das frühzeitige Beenden von Rennen ist nicht erlaubt.

Wer das Rennen regulär beendet (über die Ziellinie gefahren) und sofort die Lobby verlässt, wird später ggf. nicht im Endergebnis gezeigt. Daher wenigsten noch 1 Minute in der Lobby bleiben, damit der Rennleiter das Rennergebnis speichern kann.

3.10 Chatverhalten

 

Vor und nach dem Rennen ist es gestattet die Chatfunktion zu verwenden. Während der Qualifkation und des Rennens aber nicht!

Respektiere deine Mitfahrer und versuch eine freundliche Atmosphäre zu schaffen. Behandel dein Mitfahrer gleichwertig, egal ob sie besser oder schlechter auf der Rennstrecke sind als du selbst. Jegliche respektlose Äußerung bezüglich der Leistung deiner Mitfahrer ist untersagt. (bspw. “Du hast die ganze Woche geschwitzt nicht wahr?”)

Jegliche Anweisung des Rennleiters über den Chat ist Folge zu leisten. Wenn du das Gefühl hast die Entscheidungen des Rennleiters sind falsch, kann man das nach(!) dem Rennen mit der Ligaleitung/Rennleitung besprechen, aber während des Rennens sind die Anweisungen des Rennleiters final und werden nicht diskutiert.

In Ausnahmesituationen ist die Benutzung des Chats im Rennen erlaubt. Zum Beispiel beim Auftreten von Bugs.

4. Bugs und Spielfehler

4.1 Vorbereitungen

 

Vor dem Beitreten in die Rennlobby bitte die temporären Daten des Spiels im Hauptmenü von GT Sport löschen und das Spiel neu starten. Dieser Vorgang ist absolute Pflicht um am Ligarennen teilzunehmen!

Sollte es Probleme beim Beitreten in die Lobby geben, empfehlen wir folgende Schritte:

  1. Nochmaliger Versuch des Beitretens
  2. Spiel neu starten
  3. Lobby ID manuell eingeben

Sollte es nach den genannten Versuchen immer noch nicht möglich sein der Lobby beizutreten, informiert ihr über Discord den Rennleiter und startet eurer PS4 System nochmal neu. Hinweis: Meistens hilft es den Internet-Router neu zu starten.

4.2 Bugs im Warm Up

 

Solltet ihr im Warm Up in der Boxengasse festhängen, was meistens durch zu schnelles Beitreten der Rennstrecke nach Lobbyänderungen geschieht, verlasst die Rennstrecke und betretet sie erneut. Sollte das Problem nicht gelöst sein, verlasst die Lobby (Startet das Spiel/löscht den Internet Cache) und betretet sie erneut.

Solltet ihr bereits in einer Rennlobby sein, bitte nicht grundlos die Lobby verlassen und wieder beitreten. Das kann zu Bugs führen.

4.3 Bugs in der Qualifikation oder im Rennen

 

Sollte es beim Start zur Qualifikation zu Fehlern (Boxenbug, Fahrzeug nicht steuerbar) kommen oder ein Disconnect eines Fahrers bemerkt werden, bevor eine gültige Qualifikationszeit von einem der Fahrer gesetzt wurde, soll die Qualifikation neu gestartet werden.

Nachdem bereits eine gültige Qualifikationszeit erfahren wurde, wird die Qualifikation zu Ende gefahren.

Der betroffene Fahrer kann dazu das Qualifikationsvideo speichern und den Bildnachweis (Screenshot oder Foto vom ganzen Bildschirm) seiner bis zum Disconnect erreichten schnellste Runde an den Rennleiter in Discord senden. Es ist auch vom betroffenen Fahrer der Disconnect durch erneuten Beitritt in die Lobby nach der abgeschlossenen Qualifikation und schreiben von "DSC in Qualy" im Ingame-Chat dem Rennleiter mitzuteilen.

Für den Neustart gilt es den Anweisungen des Rennleiters zu folgen und die üblichen Maßnahmen (Neustart, Cache leeren) zu treffen. Es ist auch eine Wechsel des Lobby-Host möglich. Die ggf. eingemeldete schnellste Runde eines von einem Disconnect betroffenen Fahrers kann vom Rennleiter bei der manuellen Aufstellung durch den Host in der neuen Lobby berücksichtigt werden. Andernfalls erfolgt der Start vom letzten Platz.

Für das Rennen gilt ähnlich, dass ein Neustart nur erfolgt, wenn es zu Startfehlern (Fahrzeug kann nicht gesteuert werden, Startbug) kommt oder ein Disconnect eines Fahrers noch während der Einführungsrunde geschieht.

Neustarts werden generell bis 15min nach der vorgesehenen Startzeit (normalerweise 20:45 für Liga-Renntage) durchgeführt. Nach diesem Zeitpunkt wird die Qualifikation bzw. das Rennen zu Ende gefahren. Der betroffene Fahrer hat die Lobby umgehend und wortlos zu verlassen, um keine weiteren Störungen im Spiel hervorzurufen. Das Problem sollte zusätzlich im Liga-Chat auf Discord geschildert werden.

Während der Qualifikation oder im Rennen in den Zuschauermodus oder Autopiloten zu wechseln, ist ausnahmslos verboten.

Die letzten Änderungen

Hinweis

Unsere Regeln ändern sich immer wieder mal. Wir passen sie an Änderungen im Spiel an oder bestimmte Situationen im Rennablauf machen eine Änderung notwendig.

Jede Änderung wird für einen kurzen Zeitraum hier hervorgehoben, so dass sie für jeden ersichtlich und transparent sind.

Parallel dazu wird jede Änderung am Regelwerk auch auf unserem Discord-Server veröffentlicht!

25.07.21, Änderung Punkt 3.5.1 Die Regeln zur Formationsrunde und zum Start

 

ALT

  1. Es wird stehend gestartet, ohne Fehlstartprüfung. Die erste Runde ist eine Einführungsrunde bzw. eine Formationsrunde.
  2. Beim Start der Formationsrunde sollten nicht alle gleichzeitig losfahren, sondern wie beispielsweise in der F1 nacheinander. Dies reduziert die Gefahr einer Auffahrkollision.
  3. In der Formationsrunde ist hektisches Bremsen oder Beschleunigen verboten. Nicht (!) überholen und auch kein danebensetzen.
  4. In der Formationsrunde wird nicht schnell gefahren. Der Führende gibt ein normales, recht langsames Tempo vor, so dass jeder kein Problem hat zu folgen.(150-200kmh).
  5. Überholen ist erst ab Start-Ziel-Linie erlaubt. Auch ein daneben setzen ist erst ab Start-Ziel erlaubt. Ihr müsst mit eurem kompletten Auto hinter jemanden bleiben und erst ab Start-Ziel ist ein Manöver oder das daneben setzen erlaubt.
  6. Ab der Slow-Line muss der Führende die Geschwindigkeit auf ungefähr 100kmh reduzieren, das Starterfeld soll nun zusammenrücken.
  7. Mit Beginn der Slow-Zone muss der Abstand zum Vordermann unverzüglich auf ca. eine Fahrzeuglänge reduziert und auch so gehalten werden. Dabei muss eine seitlich versetzte Position zum Vordermann eingenommen werden, so wie es im Startgrid vorgesehen war. Zickzack fahren zum Reifen aufwärmen ist mit Beginn der Slow-Zone nicht mehr erlaubt.*
  8. Ab der Start-Line darf der Führende, wenn er das möchte, auf Renntempo beschleunigen. Er kann das auch später tun. Es ist ihm überlassen, wann er das Tempo anzieht. Zur Wiederholung: Erst ab Start-Ziel-Linie darf man sich daneben setzten und überholen.

HINWEIS: Wenn man einmal das Tempo als Führender angezogen hat, dann gibt es kein zurück mehr. Man darf dann nicht mehr bremsen und langsam machen, weil das kann zu fürchterlichen Unfällen führen. Wie bereits bei 2. geschrieben. Kein hektisches bremsen und vor allem nicht, wenn man einmal bereits "Vollgas" war.

 

NEU

  1. Es wird stehend gestartet, ohne Fehlstartprüfung. Die erste Runde ist eine Einführungsrunde bzw. eine Formationsrunde.
  2. Beim Start der Formationsrunde sollten nicht alle gleichzeitig losfahren, sondern wie beispielsweise in der F1 nacheinander. Dies reduziert die Gefahr einer Auffahrkollision.
  3. In der Formationsrunde ist hektisches Bremsen oder Beschleunigen verboten. Nicht (!) überholen und auch kein danebensetzen.
  4. In der Formationsrunde wird nicht schnell gefahren. Der Führende gibt ein normales, recht langsames Tempo vor bis max. 150kmh, so dass jeder kein Problem damit hat den Anschluss zu halten.
  5. Überholen ist erst ab Start-Ziel-Linie erlaubt. Auch ein daneben setzen ist erst ab Start-Ziel erlaubt. Ihr müsst mit eurem kompletten Auto hinter jemanden bleiben und erst ab Start-Ziel ist ein Manöver oder das daneben setzen erlaubt.
  6. Ab der Slow-Line muss der Führende die Geschwindigkeit auf ungefähr 100kmh reduzieren, das Starterfeld soll nun zusammenrücken.
  7. Mit Beginn der Slow-Zone muss der Abstand zum Vordermann unverzüglich auf ca. eine Fahrzeuglänge reduziert und auch so gehalten werden. Dabei sollte eine seitlich versetzte Position hinter dem Vordermann eingenommen werden um Kollisionen zu vermeiden. Zickzack fahren zum Reifen aufwärmen ist mit Beginn der Slow-Zone nicht mehr erlaubt.*
  8. Ab der Start-Line darf der Führende, wenn er das möchte, auf Renntempo beschleunigen. Er kann das auch später tun. Es ist ihm überlassen, wann er das Tempo anzieht. Zur Wiederholung: Erst ab Start-Ziel-Linie darf man sich daneben setzten und überholen.

HINWEIS: Wenn man einmal das Tempo als führender angezogen hat, dann gibt es kein zurück mehr. Man darf dann nicht mehr bremsen und langsam machen, weil das kann zu fürchterlichen Unfällen führen. Wie bereits bei 2. geschrieben. Kein hektisches bremsen und vor allem nicht, wenn man einmal bereits "Vollgas" war.

*Das Foto veranschaulicht das hintereinander & versetzt fahren.

15.07.21, Änderung Punkt 4.3 Bugs in der Qualifikation oder im Rennen

 

ALT

Sollten Bugs beim Start einer Qualifikation oder eines Rennens auftreten, wird die Lobby geschlossen und neugestartet. Bitte das Spiel neustarten und den Internetcache erneut löschen.

Es kann auch zu einem Hostwechsel kommen. Bitte also aufmerksam den Discord Chat verfolgen.

Damit es aber überhaupt zu einem Neustart kommt, muss der betroffene Fahrer so schnell wie möglich in den Rennchat schreiben: "Boxenbug oder Startbug", damit der Rennleiter bzw. Host die Information erhält.

Solche Neustarts werden maximal bis 20:45 Uhr durchgeführt. Sollte also ein Bug nach 20:45 Uhr bei einem Fahrer auftreten, bitte schnellst möglich die Lobby verlassen. Leider wird dieser Fahrer an diesem Rennen nicht mehr teilnehmen können. Alle Rennen und Qualifikationen die also nach 20:45 Uhr gestartet werden, werden nicht(!) mehr neugestartet!

Sollten während des Rennens Bugs auftreten (also nicht in der Startphase), wird nicht neugestartet. Im besten Fall die Lobby wortlos verlassen und die auftretenden Probleme auf Discord schildern.

Während der Qualifikation in den Zuschauermodus zu wechseln ist verboten. Grund: Das Spiel könnte sich aufhängen und den Qualifikationsfortschritt stören.

 

NEU

Sollte es beim Start zur Qualifikation zu Fehlern (Boxenbug, Fahrzeug nicht steuerbar) kommen oder ein Disconnect eines Fahrers bemerkt werden, bevor eine gültige Qualifikationszeit von einem der Fahrer gesetzt wurde, soll die Qualifikation neu gestartet werden.

Nachdem bereits eine gültige Qualifikationszeit erfahren wurde, wird die Qualifikation zu Ende gefahren.

Der betroffene Fahrer kann dazu das Qualifikationsvideo speichern und den Bildnachweis (Screenshot oder Foto vom ganzen Bildschirm) seiner bis zum Disconnect erreichten schnellste Runde an den Rennleiter in Discord senden. Es ist auch vom betroffenen Fahrer der Disconnect durch erneuten Beitritt in die Lobby nach der abgeschlossenen Qualifikation und schreiben von "DSC in Qualy" im Ingame-Chat dem Rennleiter mitzuteilen.

Für den Neustart gilt es den Anweisungen des Rennleiters zu folgen und die üblichen Maßnahmen (Neustart, Cache leeren) zu treffen. Es ist auch eine Wechsel des Lobby-Host möglich. Die ggf. eingemeldete schnellste Runde eines von einem Disconnect betroffenen Fahrers kann vom Rennleiter bei der manuellen Aufstellung durch den Host in der neuen Lobby berücksichtigt werden. Andernfalls erfolgt der Start vom letzten Platz.

Für das Rennen gilt ähnlich, dass ein Neustart nur erfolgt, wenn es zu Startfehlern (Fahrzeug kann nicht gesteuert werden, Startbug) kommt oder ein Disconnect eines Fahrers noch während der Einführungsrunde geschieht.

Neustarts werden generell bis 15min nach der vorgesehenen Startzeit (normalerweise 20:45 für Liga-Renntage) durchgeführt. Nach diesem Zeitpunkt wird die Qualifikation bzw. das Rennen zu Ende gefahren. Der betroffene Fahrer hat die Lobby umgehend und wortlos zu verlassen, um keine weiteren Störungen im Spiel hervorzurufen. Das Problem sollte zusätzlich im Liga-Chat auf Discord geschildert werden.

Während der Qualifikation oder im Rennen in den Zuschauermodus oder Autopiloten zu wechseln, ist ausnahmslos verboten.

07.07.21, Änderung Punkt 2.6.3 Zusätzliche Punkte für die Fahrzeugwahl

 

ALT

[..]

Rennberichte = 3 Pkt.

[..]

 

NEU

[..]

Rennberichte in Textform = 2 Pkt.
Rennberichte in Textform mit einem oder mehreren Rennfotos* = 3 Pkt.

[..]

*Unser Ziel ist, eine Sammlung der Fotos anzulegen, sodass wir künftig einfacher & schöner unsere PR-Aktivitäten gestalten können! Wichtig ist: wir können nur Material nutzen, das von maximaler Qualität ist. Daher können wir nur Fotos/Videos werten, die als Original, also nicht mit dem Handy vom Screen abgefilmt/abfotografiert, eingesendet werden.

29.06.21, Änderung Punkt 2.5 Strafzonen

 

ALT

[..]

Sollte ein Fahrer durch Abkürzen auf der Strecke eine Zeitstrafe erhalten, muss er die Zeitstrafe in der nächsten *Strafzone* abbauen. Die Strafzonen werden von den Rennleitern vor jedem Rennen bekannt gegeben.

[..]

 

NEU

[..]

Sollte ein Fahrer durch Abkürzen auf der Strecke eine Zeitstrafe erhalten, muss er die Zeitstrafe in der nächsten *Strafzone* abbauen. Sollten in der nächsten Strafzone gelbe Flaggen gezeigt werden, dann muss der Strafabbau in der darauf folgenen Strafzone erfolgen. Grund: Zeitstrafen werden unter Gelb vom Spiel nicht abgebaut.

Die Strafzonen werden von den Rennleitern vor jedem Rennen bekannt gegeben.

[..]

08.06.21, Änderung Punkt 2.1.1 Anzahl der Liga-Rennen

 

ALT

[..]

Der Online Racing Club startet die Meisterschaft mit 10 Rennen. Die Rennen sind wöchentlich. Die Ligen mit geraden Zahlen fahren Montags, die Ligen mit ungeraden Zahlen fahren Dienstags. Der Start ist jeweils 20:30.

[..]

 

NEU

[..]

Der Online Racing Club startet die Meisterschaft mit 10 Rennen. Die Rennen sind wöchentlich. Die Ligen mit geraden Zahlen fahren Montags, die Ligen mit ungeraden Zahlen fahren Dienstags. Die Rennen der Newcomer-Liga finden Mittwochs statt. Der Start ist jeweils 20:30.

[..]

08.06.21, Änderung Punkt 2.1.3.1 Renn-Einstellungen

 

ALT

[..]
Benzinverbrauch: 3
[..]

 

NEU

[..]
Benzinverbrauch: 2
[..]

08.06.21, Änderung Punkt 2.1.3.2 Qualifikations-Einstellungen

 

ALT

Zeitlimit: 6min (weicht ggf. bei einigen wenigen Strecken ab)
[..]

 

NEU

Zeitlimit: 8min (weicht ggf. bei einigen wenigen Strecken ab)
[..]

08.06.21, Änderung Punkt 2.1.5 Fahrerfeld

 

ALT

[..]
Dienstag 23:59 Uhr (Newcomer-Liga)
[..]

 

NEU

[..]
Montag 23:59 Uhr (Newcomer-Liga)
[..]

08.06.21, Änderung Punkt 2.4 Reifenregel

 

ALT

[..]
In der Qualifikation dürfen die Reifen Rennen-Mittel und Rennen-Hart verwendet werden.
[..]

 

NEU

[..]
In der Qualifikation darf nur der Reifen Rennen-Hart verwendet werden und ist damit auch der Reifen, mit dem gestartet werden muss.
[..]

08.06.21, Änderung Punkt 3.4 Qualifikation

 

ALT

In der Regel wird die Qualifikation um 20:30 Uhr durch den Rennleiter/Host gestartet. Ab diesem Moment hast du 6 Minuten Zeit deine schnellstmögliche Runde zu fahren. Runden, die vor Ablauf der Zeit angefangen werden dürfen zu Ende gefahren werden. (3min verbleibende Zeit) nach dem Ablauf der min Quali-Zeit.

Bei einigen Strecken weicht die Quali-Zeit von den 6min ab!
[..]
Hinweis: Aktuell darf die Qualifikation nur mit dem Reifen Rennen-Mittel & Rennen-Hart gefahren werden.
[..]

 

NEU

In der Regel wird die Qualifikation um 20:30 Uhr durch den Rennleiter/Host gestartet. Ab diesem Moment hast du 8 Minuten Zeit deine schnellstmögliche Runde zu fahren. Runden, die vor Ablauf der Zeit angefangen werden dürfen zu Ende gefahren werden. (3min verbleibende Zeit) nach dem Ablauf der 8min Quali-Zeit.

Bei einigen Strecken weicht die Quali-Zeit von den 8min ab!
[..]
Hinweis: Aktuell darf die Qualifikation nur mit dem Reifen Rennen-Hart gefahren werden.
[..]

08.06.21, Änderung Punkt 3.8 Boxenstopps

 

NEU

[..]
Der erste Pflicht-Stopp darf frühestens am Ende der Runde 2 stattfinden. Am Ende der Einführungsrunde darf die Box nur bei Schäden am Fahrzeug angefahren werden. Ein Reparaturstopp nach der Einführungsrunde gilt nicht als Pflichtstopp.
[..]

© 2021 Online-Racing-Club e.V. All Rights Reserved.